Lagerverkauf Horstmar 2016 - Wahnsinn, den mein Mann nie verstehen wird

Es ist vollbracht. Ich war da und würde es wieder tun :)

Die letzten Male hat mein Mann mich begleitet und bereits nach dem ersten Mal sagte er: "Das muss ich nicht noch einmal haben". Trotzdem war er noch zwei mal mit mir da.
Jetzt haben wir zwei Minis und mit einem acht Monate alten Baby stundenlang in der Kälte stehen - das muss ja nun wirklich nicht sein.

Langer Rede kurzer Sinn: Die Mutti machte sich mitten in der Nacht in Begleitung einer "Unschuldigen" auf den Weg, während die drei Männer in ihren Betten schlummerten.
Und das war die einzig richtige Entscheidung :)

Die Ausmaße an Kaufsüchtigen sind schon wirklich erschreckend. Als wir nach 1 1/2 Stunden Fahrtzeit in Horstmar ankamen, durften wir uns hinter der Brücke einreihen. Normalerweise wäre ich umgedreht, wenn die Schlange bereits bis zur Brücke geht. Diesmal war es ja noch weit vor der Eröffnung und so waren einige Zelte vor uns.
Zum Glück waren wir auf das stundenlange Warten einigermaßen eingerichtet.
Wir waren schön dick eingepackt, hatten eine Thermoskanne mit Tee, Regenschirme und Klappstühle dabei. Und trotzdem sind wir uns sicher, sollten wir so etwas noch einmal machen, dann kommt eine Strandmuschel und ein Schlafsack mit.
Die ersten zwei Stunden des Wartens waren ok. Dann wurde es immer ungemütlicher. Als ich um kurz nach acht zum Auto ging um die Stühle und Co. wegzubringen, war die Schlange bereits bis zum Ende des Parkplatzes. Es nieselte pausenlos und man merkte die Kälte jetzt deutlich.
Die Füße spürte man nicht mehr, während der ganze Körper zitterte.
Das Nette an der Warterei (egal bei welchem Wetter) sind die Leidensgenossinen, man kommt immer ins Gespräch und die Zeit geht schnell rum.

Aber wofür stellt man sich denn so an?

Dafür zum Beispiel:







Ja, die Sachen sind alle toll. Ich habe dieses Mal 250€ da gelassen. Dafür gab es aber auch, hier nicht abgebildete, Wohndecken für je 30€ und einen großen Trolley für 45€. Ok, man muss gestehen, dass ich das meiste zur UVP nicht gekauft hätte. Es ist schwierig zu sagen, ob sich das Ganze lohnt. Man fährt hin, steht ewig an und gibt meist Geld für Dinge aus, ohne die man auch gut leben könnte.

Aber, die Sachen sind wirklich mega süß. Ich als Kinderbuch-Junkie finde die Auswahl an Büchern für die Allerkleinsten toll und in meiner Tagesmutter-Zeit waren die Kinder alle meiner Meinung - die Bücher sind toll und vor allem robust.

Da es bereits mein viertes Mal war, habe ich dieses mal wenig Kleinkrams und mehr größeres gekauft.

.... Und die leuchtenden Augen meines Sohnes als er seinen Vincelot Becher in Empfang nahm - herrlich! ....

Also Mädels, wenn ihr mal nachempfinden wollt, wovon ich eigentlich schreibe - noch bis zum 3ten Dezember habt ihr die Chance auf diese Erfahrung.

Und was soll ich sagen, ich freue mich schon auf den nächsten Lagerverkauf. 21.03 - 08.04.2017 geht der Wahnsinn wieder los. Vielleicht trifft man sich ja auf einen netten Plausch in der Schlange :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen