Balkanküche à la Vorratsschrank

Gestern hatte ich Lust mal etwas länger in der Küche zu stehen und so gab es ein echt leckeres Essen, was leider viel zu schnell allealle oder auch läähr war. Unser Kleiner sagt so süß "läähr" - das ist köstlich. Genug Muttergefühle, kommen wir zum Thema. 
Es gab ein Essen à la Ćevapčić mit Djuvec Reis, Krautsalat und Tzatziki (oder auch Satziki wie wir erst vor kurzem lasen).
Meine Interpretation war sehr auf meinen Vorratsschrank angepasst und nicht ganz das Original, beim Kraut habe ich zudem einen Fehler gemacht und etwas viel Zucker und etwas wenig Essig genommen, aber das Ergebnis war sooo lecker. 





Krautsalat:

Zutaten:
Weißkohl
2 Zwiebeln
1 Tasse Essig
1 Tasse Öl
1 Tasse Zucker
Etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Am Besten mit der Küchenmaschine. Den Kohl (habe einen halben genommen, da er wirklich XXL war) klein raspeln. Dann mit ordentlich Salz und Pfeffer würzen. Essig, Öl und Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Über das Kraut gießen und naschen. 


Ćevapčić:

Zutaten:
500g Hackfleisch
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung:
Auch am Besten alles in die Küchenmaschine, so wird es schön einheitlich, ohne Stückchen. Röllchen formen und braten.


Mein Gemüse-Reis:

Zutaten:
6 Paprikaschoten (kleine)
1 Zwiebel
2 Reiskochbeutel
Paprikapulver
1 Knorr Fix Bouillon

Zubereitung:
Gemüse würfeln und in einem Topf mit etwas Öl andünsten, Reis hinzufügen und ebenfalls kurz andünsten. Knorr Bouillon und Paprikapulver hinzufügen und immer etwas Wasser auffüllen.


Tzatziki-Dip:

Zutaten:
Quark oder Joghurt (fettarmer ist prima)
Etwas Gurke Knoblauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Gurke raspeln oder klein schneiden, Knoblauch pressen oder fein raspeln, alles mit dem Quark/Joghurt vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen