Baby's Cutlery von MAM

Bei der 1000 Testerinnen für MAM Produkte Aktion hatten wir Glück und bekamen das Baby's Cutlery Set zugesandt. 
Vor einiger Zeit hätte ich ja noch behauptet, ich bräuchte nie wieder neues Babybesteck kaufen, da sich bei uns einige Babylöffelchen angesammelt und wir irgendwann ein Plastik-Kinderbesteckset mit je 6 Gabeln, Löffel und Messern gekauft haben. 
Heute frage ich mich, wie ich je so naiv sein konnte. Mittlerweile könnte man meinen unser Kind würde nicht mit dem Besteck, sondern das Besteck essen. Nun, sei's drum. Fakt ist, wir haben uns sehr gefreut. Wir haben es getestet und möchten es euch nun vorstellen. 



Das Baby's Cutlery kostet um die sieben Euro, empfohlen wird es für Babys ab sechs Monaten und beinhaltet eine Gabel mit abgerundeten Zinken, einen Löffel mit abgerundetem Rand und ein Messer, das ebenfalls keine Gefahr für die Kleinen darstellt.

Zumindest unser Zwerg mag ja seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr gefüttert werden und natürlich hat man vor allem als Mama zu Anfang ein mulmiges Gefühl wenn die Kleinen die ersten Male Besteck in der Hand haben. Also ich habe da nicht immer entspannt neben sitzen können.
Ich finde das Besteck als "Erstbesteck" wirklich genial und kann es jeder Mami empfehlen.
Das Baby hat was in der Hand womit es üben, sich aber nicht verletzen kann.

Zum echten Füttern älterer Kinder finde ich es nach unseren Erfahrungen ungeeignet und ich erkläre euch auch gerne warum.

Unser Zwerg ist mittlerweile fast 16 Monate alt.
Mit Löffel und Messer fängt er noch nicht sooo viel an. Klar, er versucht es ab und an, aber es ist noch weit entfernt von Nahrungsaufnahme.

Meistens bekommt er Häppchen auf eine Gabel und diese dann in die Hand oder Mama hilft ihm Häppchen "aufzugabeln". Mit dieser Gabel ist es aufgrund der super sicheren Zinken nicht möglich. Man kriegt einfach nichts aufgespießt.

Den Löffel kann er sich noch nicht wirklich zum Mund führen. Er nimmt ihn in die Hand und steckt ihn sich meist mit der gewölbten Seite nach oben in den Mund. Also füttert Mama flüssigere Speisen. Das ist mit diesem Löffel auch nicht wirklich möglich, da er eine nur minimale Wölbung aufweist.

Das Einzige was noch interessant werden könnte ist das Messer.

Aber, da unser Schatz auch gerne so mit Löffel, Gabel und Co. unterwegs ist, um diese für Mama zu verstecken, (sie soll ja keine Langeweile bekommen) bin ich froh, dass er dieses Set hat, da ich ihn mit seinem "Essbesteck" nicht so sorglos laufen lassen kann oder möchte.

Unser Fazit:

Zu 100% empfehlenswert für die ersten Versuche von Babys.
Für ältere Babys bzw Kleinkinder ein super Spielzeug aber kein echtes Esswerkzeug.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen