Papilloten oder Pappilloten

Ihr habt Bock auf einen neuen Look? Locken wären eine coole Sache?
Zu doof, wenn ihr wie ich weder Lockenstab, noch Papilloten Besitzer seid.
Aber Locken über Nacht kriegt man auch wunderbar mit Küchenrollenpapier hin.
Einige von euch kennen es schon bestimmt, ich kannte die Variante nicht und bedanke mich an dieser Stelle bei meiner Schwester und Sarah (unbekannter Weise).

So geht's:

 Legt das Küchenrollenblatt schräg zusammen

 Faltet es zu so einer "Papillote"

Nun schnappt ihr euch eine Haarsträhne und wickelt diese auf. Am Haaransatz angekommen werden die Enden des Zewatuchs einfach zusammengeknotet. 

Wenn ihr fertig seid, habt ihr den Kopf voll mit schönen Zewaschleifen

Und wenn ihr die Löckchen nicht so zerrupft wie ich es getan habe, sieht das Resultat etwas ordentlicher aus :)

Wer wohl zerrupft, dem ist mit ein wenig Festiger oder Gel geholfen


Alles in allem eine einfache Sache und die Schleifchen halten auch wirklich über Nacht. Probiert es einfach mal aus. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen