Meine kurze WM-Zusammenfassung

Wie die Zeit doch verfliegt, kaum hat die WM angefangen und Schwupps sind wir Weltmeister.
Das ist eine coole Sache und natürlich freuen für uns für die Jungs, immerhin haben sie jetzt wieder eine halbe Million mehr auf ihrem Konto (wenn nicht mehr). Glückwunsch dazu liebe Nationalspieler!

Nun, eigentlich bin ich kein großer Fußballgucker und nach den ganzen negativen Berichten zu Brasiliens Säuberungs-Aktionen hatte ich noch weniger Lust auf die Spiele als sonst.
Aber, dass die WM in Ländern wie Brasilien, Südafrika und Japan natürlich nicht nur positives zu bieten haben, wenn erst einmal die WM dort stattfinden soll und solche Länder in den Focus der Medien geraten ist klar und dass die FIFA eine der korrupttesten Organisationen weltweit ist, auch das sollte für jeden zumindest vorstellbar sein.

Nun, der Normalbürger feiert seine WM weitab des Austragungortes, des Elends und der Millionen schön alleine oder im Rudel vor dem Fernseher und freut sich.
Warum auch nicht, Brot und Spiele haben das Volk schon immer begeistert, der normale Mensch braucht halt etwas größeres, höheres wo er das Gefühl hat irgendwie dran beteiligt zu sein.

Ich habe entgegen meiner Erwartungen nun nahezu jedes Spiel der WM gesehen. Krass, oder?
Wie ich es geschafft habe mich doch noch so für die Spiele zu begeistern?
Nun, ich habe mir zehn Euro auf ein online Wettspielkonto eingezahlt und schön gewettet. So hatte ich immer einen Bezug zum Spiel und konnte toll mitfiebern. Und ich muss sagen, es war eine sehr chaotische WM mit Spielständen, die so nicht zu ersehen waren. Aber, es hat Spaß gemacht, ich habe mich über Spieler und Schiedsrichter geärgert und auf das nächste Spiel gefreut und eine Pizza ist auch noch bei rumgekommen.
Nun, abends ist es seit dem Finale still und langweilig geworden. Eigentlich bin ich für eine WM die jedes Jahr stattfindet.

Übrigens habe ich mit Brasilien wirklich getrauert, fand es herzzerreißend wie sie gelitten haben. Sollte man euch in eurem Land nicht mehr haben wollen, ich adoptiere euch gerne (vor allem David Luiz (Tingeltangel Bob) und Neymar werden gerne schnell in die Familie eingegliedert).
Und das Holland es nicht ganz geschafft hat fand ich auch schade, hätte uns gerne Robbenkostüme besorgt und wäre in den Niederlanden Kibbelinge schnorren gegangen.
Vielleicht können wir diesen Plan ja in zwei Jahren bei der EM umsetzen. Und bis dahin freuen wir uns über den Sieg und arbeiten an unserem Beitrag für die WM 2030/2034:


















































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen