Stoppersocken selbstgemacht



Das Problem ...


... kennen wohl viele Mamis ...
Ich fasse mal aus unserer Perspektive zusammen: Also, mein kleines Schnuppi-Puppi krabbelt ja schon fleißig seit einiger Zeit.
Auch das Hochziehen an allen möglichen Gegenständen macht ihm enormen Spaß.
Leider haben wir überall Fliesen und PVC, bzw gewachsten Parkett.
So sind die Versuche des Hochziehens nicht immer unfallfrei und beim Krabbeln werden manchmal die Beinchen einfach hinter hergezogen, weil es halt zu rutschig ist.
Stoppersocken helfen beim Stehen und bei den Laufversuchen, beim Krabbeln müsste man gummierte Knieflicken haben.


Die Lösung ...


... für Knie, Fuss- und Ellbogen-Stopper heißt Flüssiglatex.
Kriegt man online für unter 10€ die Flasche in alles möglichen Farben. Der Inhalt ist sehr ergiebig, so dass man viele Socken, Pullis, Hosen, Strumpfhosen und Co damit bearbeiten kann.
Das Aufbringen geht schnell und einfach. Pünktchen, Sternchen, Herzchen, je nach Lust, Laune, Kreativität und Können lassen sich unterschiedliche Formen "malen".
Waschbar ist das Ganze dann noch bei 40°C.

Alles in allem eine sehr praktische und kostengünstige Alternative. Und natürlich ist das Produkt auch prima für das Anti-Rutsch-Upgraden der Söckchen von Kindergarten- und Schulkinder, der Eltern, sowie der Gästehausschuhe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen