THOMY Gratin Saucen

Sind dank brandnooz in den Genuss gekommen die Thomy Gratin Saucen zu testen. Eigentlich koche ich ja lieber alles frisch und selber, manchmal hab ich aber einfach keine Lust oder auch keine Zeit. In solchen Momenten kommen Produkte wie die Fertigsaucen einem ja gerade recht.

Zu testen gab es acht Saucen in vier Geschmacksrichtungen, diese wurden auf vier Parteien aufgeteilt und geschmacklich alle für ganz gut befunden. 
Wir probierten die für Kartoffeln und die für Gemüse und finden sie geschmacklich durchaus in Ordnung. Leider habe ich vergessen ein Foto von allen Sorten zu machen, bevor ich sie weg gab, drum gibt es hier nur ein Foto der Gratin Sauce für Gemüse, damit ihr wisst um welches Produkt es sich handelt:




Was uns kein bisschen zugesagt hat war die Portionsangabe. Laut Hersteller kommt ein Päckchen auf 500g Kartoffeln und 50g Käse, dieses soll drei Portionen ergeben. 
Wir haben 1 1/2 kg Kartoffeln, eine Paprika, ein Päckchen Schinkenwürfel, eine Zwiebel und einen Mozarella genommen - es war genug Sauce für alles, so dass das Gratin nicht zu trocken war. 
In der Auflaufform waren nun über zwei Kilo Inhalt, somit wäre die eigentliche Portion ein Viertel des Auflaufforminhaltes - ein Viertel seht ihr unten auf dem Teller - drei Portionen.  Naja, vielleicht für magersüchtige Models, wohl kaum für normal Sterbliche. 



Noch schlimmer ist die Portionsangabe auf der Sauce für das Gemüse Gratin : 300g Broccoli + 50g Käse = 3 Portionen. Erfahrungswert: 1-2 kg frisches oder TK Gemüse in eine Auflaufform, Sauce und etwas Käse drüber und guten Hunger.

Fazit:

Lecker. Perfekt für wenn's mal schnell gehen muss und mit etwa 1,40€ auch nicht sooo teuer, so dass es wohl ok ist ein-zwei solcher Produkte für den Notfall da zu haben. Nur die Portionsangabe ist nicht unbedingt empfehlenswert. Unserer Meinung nach sogar absolut daneben.


Add on:

Ich konnte nicht anders und mußte die 500g Kartoffeln noch einmal verdeutlichen:

Das sind laut Hersteller drei Portionen(und ich hab echt kleine Hände). Da stellt sich mir die Frage, wer sich so etwas einfallen lässt ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen