Ein fast perfektes Männerbrot

Warum fast perfekt? Weil es neben Fleisch auch noch Brot und zusätzliche Zutaten enthält.
Ich habe mir vor einigen Wochen vorgenommen, dass bei uns alles was ich koche in der jeweiligen Variante nur ein einziges Mal gekocht wird. Mal schauen wie lange das noch gut geht.
Heute gab es Männerbrot - 1kg Hackfleisch in zwei Broten. Ok, da es etwas viel geworden ist, wird es das auch noch die nächsten zwei Tage lang geben. Wenn ihr es mal probieren wollt und nicht gerade eine Fußballmanschaft satt kriegen müsst nehmt die Hälfte der Zutaten.



Ihr braucht:


Teig für zwei no knead Brote siehe hier.
1 kg Hackfleisch
1 Tomate
1 Ei
Körner
Salz, Pfeffer, Ketchup, Senf
1 Zwiebel
Feta



Zubereitung:



  • Den Brotteig vorbereiten, dabei etwas weniger Wasser nehmen, so dass er etwas mehr wie Pizzateig wird, beiseite stellen.
  • Die Tomate schneiden, die Zwiebel würfeln.
  • Beides mit dem Hackfleisch, dem Ei und den Körnern vermengen.
  • Mit Ketchup, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Eine Auflaufform mehlen oder auch mit Mehl bestäuben.
  • Etwas weniger als die Hälfte des Teiges in der Auflaufform verteilen.
  • Die Hackfleischmasse drauf verteilen.
  • Den Feta drüber zerbröseln.
  • Mit dem restlichen Teig zudecken.
  • Das Ganze mit Alufolie abdecken und bei 220°C zugedeckt etwa 30 Minuten backen.
  • Alufolie abnehmen und weiter 20 Minuten im Ofen lassen.

Am besten mit gesalzener Butter servieren.
Es sieht auf den untersten Fotos seltsam aus (zweifarbig und fleckig), da ich erst einen Vollkornteig gemacht habe und dann feststellen musste, dass ich mit Teig für ein Brot nicht weit komme. Da hatte ich aber nur noch Weizenmehl :)








UPDATE:


Der liebe Julian G. hat ebenfalls ein Männerbrot gebacken.


Seine Variante war etwas abgewandelt. Um dem Männerbrot auf einer Seite mit Schmetterlingscursor (;)) etwas Authentizität zu verleihen, hier die Beschreibung mit Männerworten:
"Ja, als Brotteig habe ich ne Fertigbackmischung genommen, hatte keine Lust auf selbst machen, dann 500g Hack, nen halben Feta, und das Hack nur mit Zwiebeln, Ei, Senf, Ketchup, Paniermehl, Gewürzen. Hatte kein anderes Gemüse da, wie zb Tomate oder Paprika. Die Fertigbackmischung war "Landbrot" von REWE."

Und hier seht ihr Julian's Prachtexemplar:


Fettes Merci an Julian für die Beschreibung und das Foto. :D

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen