DanKlorix Hygiene-Reiniger und Bleichen Part II

DanKlorix - ein Mittel, viele Anwendungsgebiete.
Dank Empfehlerin gab es den DanKlorix Hygiene-Reiniger Original und den DanKlorix Hygiene-Reiniger Lavendel zum probieren.



Der DanKlorix Hygiene-Reiniger Lavendel konnte mich leider so gar nicht überzeugen, denn genau wie der DanKlorix Hygiene-Reiniger Original riecht er eigentlich nur nach Chlor.
Obwohl ich den Duft von Chlor nicht sonderlich schlimm finde, bin ich momentan mit Baby schon eher vorsichtig bei einem Reiniger der selbst bei Verwendung weniger Spritzer auf einen Eimer Wasser die Wohnung noch selbst eine halbe Stunde nach dem Bodenwischen noch wie ein Schwimmbad riechen lässt.
Aufgrund dessen,  dass DanKlorix zum desinfizieren um einiges konzentrierter angewendet werden soll und der Tatsache, dass ich leider nicht messen kann ob der Reiniger nach 15 Minuten wirklich 99,9% der Bakterien beseitigt hat, habe ich die Desinfektionsfähigkeit des Mittels nicht überprüfen können/wollen. Trotzdem möchte ich hier anmerken, dass der Reiniger dort wo er von uns angewendet worden ist wirklich gute Dienste leistete.

Besonders überzeugen konnte er bei der Babywäsche, alle Flecken die aus ausgelaufenen Windeln oder ausgespuckter Nahrung resultierten und auf herkömmliche Weise nicht zu beseitigen waren, haben den Waschgang mit DanKlorix nicht überlebt und auch Mamas weiße Oberteile sind wieder strahlend weiß. Für diesen Zweck werde ich den Reiniger wohl auch weiterhin verwenden.

Fazit:

Mit Vorsicht zu geniessen, da extrem Chlorhaltig. Nicht unbedingt in der Nähe von Kindern oder in geschlossenen Räumen verwenden. Dafür sehr empfehlenswert bei verfleckter, heller Wäsche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen