Leberkäse mit Rotkohl und Klößen

Ihr braucht:


  1. Als erstes heizt ihr den Ofen vor und kümmert euch um den frischen Fleischkäse.
  2. Wenn auf dem Fleischkäse steht, dass er etwa eine Stunde braucht, dann fangt mit dem Rest so ca 40 Minuten bevor dieser fertig ist an.
  3. Nun wird der Teig für die Knödel laut Packungsangabe vorbereitet, ich füge immer jetzt schon etwas Salz, Pfeffer und manchmal Kräuter hinzu, dann schmecken die Knödel aromatischer.
  4. Als nächstes wird der Apfel geschält, gevierteilt, ein Viertel wird gegessen, die restlichen drei landen im Topf, dazu kommt eine gehackte Zwiebel, der Rotkohl, etwas Salz, Pfeffer und ca eine halbe Tasse Wasser und einen Schuss Rotwein, ab auf den Herd damit und köcheln lassen.
  5. Die restlichen Zwiebeln werden nach belieben zerkleinert und kommen in einen extra Topf.
  6. Es wird ein größerer Topf mit Wasser für die Knödel aufgesetzt.
  7. Nun werden die Knödel zubereitet, entweder wie auf der Packungsanleitung oder auf folgende Art und Weise, die wir lieben






    Man rollt lange Stränge aus dem Teig, schneidet diese in etwa gleich große Stücke und formt Mini-Knödel daraus (Meine Oma hat dann noch immer mit dem Stiel eines Holzkochlöffels  Einbuchtungen reingedrückt, damit die Soße sich darinne sammelt). 
  8. Jetzt wird es Zeit die restlichen Zwiebeln mit etwas Öl anzudünsten, anschließend werden sie mit einem haben Liter Wasser und zwei Päckchen Bratensoße vermengt und köcheln lassen (wer die Soße lieber etwas dickflüssiger mag, der vermischt etwas Wasser mit Speisestärke in einer Tasse und rührt diese Mischung in die Soße und lässt diese noch kurz aufkochen)
  9. Die Knödel kommen in das kochende Wasser, man lässt das ganze kurz aufkochen und lässt die Knödel dann ca. 5Min ziehen.
  10. Anrichten



Wenn Kinder mitessen, kann man aus dem Fleischkäse ganz super mit Hilfe von Ausstechförmchen kleine Häppchen machen, da sagt kein Kind nein

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen