Bullenhitze

Was für eine Bullenhitze!
Genau das ging den meisten von uns in den letzten Wochen wohl einige Male durch den Kopf. Doch wer denkt dabei schon an eine Gewürzmischung ? Vor allem wenn man doch dank des Wetters schon genug schwitzt. Gleichwohl, die Gewürzmischung Bullenhitze(70g/8,90€) hat auch bei Bullenhitze durchaus seinen Anwendungsbereich -beim Grillen nämlich. Auf der Dose wird vollmundig damit geworben, daß Bullenhitze ( das Gewürz, Anm. d. Red. ) aufs Fleisch gehört!
Das klingt zunächst einmal sehr gut, zumal sehr scharfe Speisen meinen Gaumen durchaus kitzeln.
Der Hersteller wirbt mit Bio Qualität in seinen Gewürzmischungen, derer es wohl einige gibt.
Von „einfachen" Gewürzen bis hin zur superscharfen Gewüzmischung scheint alles im Programm vorhanden zu sein.
Ich selbst liebe extrem scharfes Essen und war neugierig auf die Bullenhitze!


Das Produkt

In Ermangelung eines Grills und dazugehörigem geeigneten Garten gab es eine kleine Auswahl an Fleischprodukten, die mit Bullenhitze gewürzt und im Backofen zubereitet wurden. Im Detail waren dies Bratwürste, Frikadellen und Hähnchen Minutenschnitzel.
Kaum daß sie aus dem Ofen kamen landeten sie auch schon auf den Tellern. Leider leider war ich einigermassen enttäuscht. Nicht nur, daß die Schärfe sich in Grenzen gehalten hat, wurde auch der Geschmack des Fleisches nahezu komplett übertüncht. Zur Schärfe muß ich fairerweise sagen, daß Bullenhitze wohl die schwächste von 3 scharfen Gewürzmischungen ist und insofern kein Gaumenhöllenfeuer zu erwarten war. Aber man darf ja noch träumen.

Mein Fazit 

 

Der Name klingt vielversprechend, die Optik der Dose ist nett gemacht ( Metalldose ) und die Bio Qualität mag diejenigen überzeugen, die Wert auf Bio legen. Ich selbst war nicht wirklich begeistert, werde aber durchaus in Betracht ziehen, die schärfste der Gewürzmischungen zu probieren. Zu beziehen unter: http://www.culinarico.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen